28.06.2019

Pretzels & Cultures – Arabische Länder am 09. Juli 2019

Warum es sich lohnt, am 09. Juli um 08:00 Uhr bei compass zu sein? Weil es um diese Uhrzeit sicher noch kühl ist, wir aufnahmefähig sind, es leckere Brezeln und guten Kaffee gibt und Sie mit einem echten „Schwäbisch-Global“ über seinen Kulturraum, die arabischen Länder, ins Gespräch kommen können! Das sollten doch ausreichende Gründe sein, oder?

Wir sind sicher, dass Sie viel Neues mitnehmen können. Und zwar unabhängig davon, ob Sie selbst geschäftlich in den arabischen Ländern unterwegs sind, Gäste und Kollegen aus dieser Region empfangen, Mitarbeitende aus der islamischen Welt haben oder mit Menschen mit Fluchterfahrung zusammenarbeiten.

Es gilt zu beachten, dass die arabische Welt kein homogenes Gebilde ist, zwischen Saudi-Arabien und Marokko liegen Welten – und Dubai ist nicht Kairo! Wir werden dennoch verbindende Elemente finden.

Eines dieser verbindenden Elemente ist Vertrauen und somit der Begriff, der wohl am besten die Grundlage erfolgreicher Zusammenarbeit mit dem arabisch-islamischen Kulturraum umschreibt. Wir werden am 09. Juli anschauen, wie es uns als eher „kühlen Deutschen“ gelingt, eine tragfähige, langfristige Beziehung aufzubauen und worin sich unser Beziehungsbegriff von dem eines Arabers unterscheidet.

Zu seinem Beziehungsbegriff gehört untrennbar auch das Verständnis von Zeit: Nur wer viel Zeit miteinander verbringt, kann auch gute Geschäfte machen und zusammenarbeiten. Zu dieser gemeinsamen Zeit gehört es, Feste miteinander zu feiern, ausführlich zu essen und – so schwer uns sachorientierten Deutschen das auch fällt – lange Zeit nicht über das Geschäftliche zu reden. So gilt die Aussage „Ich habe keine Zeit“ als extrem unhöflich! Die notwendigen Netzwerke lassen sich auch nicht mit ein oder zwei „Kurztrips“ aufbauen und pflegen. Wie lernen Sie jetzt die „entscheidenden Personen“ kennen? Wir geben Ihnen Tipps dazu!

Sie kommunizieren „klar und deutlich“, sprechen an, was angesprochen gehört? Das kommt bei Ihren arabischen Gesprächspartnern nicht so gut an. Ein klares „Ja“ oder „Nein“ wird schon aus Gründen der Höflichkeit eher vermieden – es lohnt sich also, zwischen den vielen Zeilen lesen zu können!

Im Umgang mit Mitarbeitenden aus dem arabischen Kulturkreis gilt: Hierarchie beachten bzw. sie langsam darauf hinführen, dass in Deutschland auch mal der Chef die Teeküche aufräumt! Letzteres wäre in Kairo, aber auch in Casablanca und Dubai unmöglich und mit einem enormen Autoritätsverlust verbunden.

Neugierig geworden, welche Unterschiede es noch gibt und wie wir diese gut überbrücken können? Dann nehmen Sie sich doch die Zeit – denn ein arabisches Sprichwort besagt: „Wir (die Araber) haben die Zeit, ihr (die Europäer) habt die Uhr.“ – und begeben sich auf eine intensive Reise in den arabisch-islamischen Kulturraum!

Und es gilt: Der Gast gehört an die rechte Seite (am Tisch). Mal sehen, wie wir das am 09. Juli umsetzen können - wir freuen uns auf Sie!

Details zum Workshop finden Sie hier: https://www.compass-international.de/veranstaltungen/detail/workshop/2019-07-09-pretzels-culturesarabischer-kulturraum-ueber-den-richtigen-umgang-mit-dem-orient/

zurück