22.03.2018

»Pretzels & Cultures« – was ist das eigentlich?

Digitalisierung und Globalisierung lassen die Welt immer weiter zusammenwachsen. Ein Teil von ihr trifft sich bei unserer Seminarreihe »Pretzels & Cultures« in Stuttgart. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die international vernetzt sind oder sich noch vernetzen möchten. Wir freuen uns auf gemischte Teilnehmergruppen, da diese unsere Seminare spannend machen und viele unterschiedliche Perspektiven einbringen.

Neue Blickwinkel entdecken
Bei »Pretzels & Cultures« geht es u. a. darum, interkulturelle Zusammenarbeit zu verbessern. Wo geht das besser, als bei einem ausgelassenen, typisch schwäbisch-globalen Frühstück? Außerdem können Interessierte in dieser Seminarreihe ganz unkompliziert unsere Trainer und die Arbeitsweise von compass international kennenlernen.

Interkulturelle Kompetenz wird viel zu oft als ‚nice-to-have‘ wahrgenommen und ebenso oft als Etikette-Thema verstanden. Das ist es – zumindest bei compass international in Stuttgart – nicht! Wir möchten in die jeweilige Kultur eintauchen und uns auf Business-Themen wie Führen, Verhandeln, Mitarbeitergespräche sowie generell das Kommunikation fokussieren.

Faszination Russland
Jeder Termin bietet neue Insights in relevante Bereiche der kulturellen Kommunikation des jeweiligen Landes. Beim nächsten Termin, am 24. April, liefert Karsten Thies spannende und erhellende Einblicke in das faszinierende Land Russland.

Karsten Thies hat in Leipzig und Moskau Angewandte Sprachwissenschaften studiert, ist diplomierter Dolmetscher für Russisch und Englisch und arbeitet als Trainer für interkulturelle Kompetenz und Zusammenarbeit – er kennt das Land, die Kultur und die Menschen sehr gut. Er möchte anderen Menschen als Kontrastprogramm zu vielen aktuellen Nachrichten die farbenfrohe und attraktiven Seiten Russlands näherbringen.

Auf das dürfen sich Seminarteilnehmer von »Pretzels & Cultures» am 24. April freuen, wenn es um Russland geht:

  • Auf den humorvollen Umgang mit dem Leben. Selbst, wenn Russen einmal nicht so viel zu lachen haben, bleiben sie humorvoll. Das kann im positiven Sinne ansteckend sein.
  • Auf die wunderschöne russische Sprache. Russen lieben sie und finden, dass alle ihre Sprache genauso lieben sollten.
  • Auf das Denken in großen Dimensionen. Dadurch haben Russen eine andere Perspektive auf die Welt. Die Weite ihres Landes erzeugt zudem Gelassenheit und Entspanntheit!
  • Auf Themen, die unsere beiden Länder verbinden. Gerade in Stuttgart gibt es da ausreichend Ansatzpunkte, wie z. B. das Olgahospital und die Grabkapelle auf dem Württemberg.
  • Auf »russische« Lösungen, die immer ungewöhnlich, überraschend und »out of the box« sind. Bleiben Sie gespannt!

Sie möchten auch ein »Schwäbisch global« werden, neue Denkmuster kennenlernen und mehr über das faszinierende Land Russland erfahren? Dann besuchen Sie gerne unsere nächste Veranstaltung von »Pretzels & Cultures« am 24. April!

zurück