Elke Müller

Elke Müller

Ihre Expertin für kultursensible und diversitätsbewußte Zusammenarbeit

Elke Müller studierte Betriebswirtschaft mit der Spezialisierung im Human Resources Management an der Hochschule für Wirtschaft in Pforzheim. Heute berät sie Unternehmen und Organisationen zu Fragen der Internationalisierung im Personalbereich, der Einführung und Umsetzung von Diversity-Management-Projekten oder dem Onboarding internationaler Fach- und Führungskräfte, begleitet Team- und Organisationsentwicklungsprojekte.

Als Trainerin führt sie interkulturelle Sensibilisierungstrainings, Teamentwicklungen, Diversity-Workshops sowie Anti-Bias-Trainings durch.

Meine Story

Während eines Aufenthalts in Indien – es ging darum Geschäftskontakte im Bereich Touristik zu knüpfen – wurde ich erstmals mit den kulturellen Unterschieden im Kontakt und in Verhandlungen konfrontiert. Warum reagierten Inder so „anders“? Ich wurde neugierig und mein Interesse für interkulturelle Kommunikation entfachte. So lag es nahe, das Thema „Interkultur“ zum Inhalt meiner Selbstständigkeit zu machen. Nach vielen Weiterbildungen zum Thema, Learning on the Job, Hospitationen und dem Sprung ins kalte Wasser startete ich 1996 mit meinem Seminarangebot und baute mir einen spezialisierten Trainerpool auf.

Meine Kunden waren von Beginn an fasziniert, welche Einblicke in eine andere Kultur länderspezifische Trainings und Workshops zur interkulturellen Sensibilisierung geben konnten und wie einfach sich deren Inhalte in die Praxis umsetzen ließen.

In den vergangenen Jahren entwickelte ich meinen Themenbereich weiter hin zum Thema Diversity und dem Umgang mit Diskriminierung. Warum? Nun, weil vieles, was ich in meinen interkulturellen Trainings tue sich mühelos auf die Diversity-Dimensionen übertragen lässt. Immer geht es um die Frage, wie wir mit den „Anderen“ umgehen, wie Diskriminierung vorgebeugt und sich jeder seiner Privilegien bewusst werden kann und wie wir diversitätsbewusste Zusammenarbeit gestalten können.

Und doch werden Trainings zu interkulturellen Themen oder Diversity immer wieder totgesagt. Mal ist es die fortgeschrittene Globalisierung, dann wieder die Generation, die in einer vielfältigen, inklusiven Gesellschaft aufgewachsen ist. Warum aber gibt es dennoch ein so großes gesellschaftliches Problem mit Zuwanderung, Integration und der Anerkennung von Vielfalt?

Ich möchte mich weiterhin dafür einsetzen, dass Integration gelingt, dass Unternehmen und Organisationen interkulturell kompetente Mitarbeitende haben und Vielfalt geschätzt wird. Das treibt mich an! Hier gibt es noch viel zu tun!



Beruflicher Hintergrund

  • 1988-1995 Berufserfahrung in der Industrie und im Handel
  • Selbstständigkeit seit 1996 im Bereich der interkulturellen Kommunikation:

  • Aufbau von Geschäftskontakten für einen deutschen Reiseveranstalter in Nepal und Indien
  • Mitarbeit in einem EU-Projekt zur Übertragung spanischer Ausbildungskonzepte in verschiedenen europäischen Ländern
  • Durchführung interkultureller Trainings „Deutschland“ in den USA
  • Aufbau eines Netzwerks zur Vermittlung von Geschäftskontakten für den Mittelstand für Ungarn, Polen und Tschechien
  • Management auf Zeit bei GEPA The Fair Trade Company, Wuppertal und Leonberg

  • Seit 2006 Geschäftsführende Gesellschafterin der compass international GmbH
  • Seit 2013 Dozentin im Bereich Schlüsselqualifikationen / Diversity & Führung an der Universität Stuttgart
  • Seit 2014 Auszeichnung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Projektes „FRAUENunternehmen“ zur Vorbildunternehmerin (Ehrenamt)
  • 2016 Mitglied im Strategiekreis „Diversity“ des Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg
  • Seit 2017 Vorstand des gemeinnützigen Vereins Interferenzen e.V. Stuttgart (Ehrenamt)
  • Seit 2019 Ordentliches Mitglied des Internationalen Ausschuss der Stadt Stuttgart (Ehrenamt)
  • Seit 2020 Mitglied im Kuratorium des Freien Jugendseminar Stuttgart (Ehrenamt)

Zusätzliche Qualifikationen

  • Ausbildung zur Trainerin / Weiterbildungen „Erlebnis- und Erfahrungsorientiertes Lernen“ / Accelerated Learning / „Lernen mit allen Sinnen“ u. a. Metalog Academy
  • Ausbildung zur systemischen Beraterin / Coach am Odenwald-Institut sowie „Relationale Organisation- und Teamentwicklung“, Institut für Relationale Beratung und Weiterbildung, Sonja Radatz, Wien / Hamburg
  • Lizensierung zum Reiss Motivation Profile Master
  • Ausbildung zur Anti-Bias-Multiplikatorin / Anti-Bias-Forum Freiburg