Anti-Bias

Anti-Bias

… damit Diskriminierung ein Fremdwort bleibt

Der Anti-Bias-Ansatz will für das Themenfeld Diskriminierung sensibilisieren, „Bias“ steht für Voreingenommenheit oder Schieflage. Es geht also um Machtverhältnisse, die zu dieser Schieflage – und in der Folge davon zu Diskriminierung – führen.

Gleichzeitig geht der Anti-Bias-Ansatz davon aus, dass so gut wie jeder Mensch in seinem Leben Diskriminierungserfahrung macht. Oft ist es uns auch gar nicht bewusst, wie leicht wir selbst andere diskriminieren.

Leider wird das Thema Diskriminierung nicht immer so ernst genommen, wie es sich Betroffene wünschen – oft einfach nur aus dem einen Grund, dass zu wenig Sensibilität für dieses Thema vorhanden ist.


Unser Fokus: Die Mechanismen von Diskriminierung sichtbar zu machen und zu sensibilisieren

Wir konzipieren für Ihre Mitarbeitenden erfahrungsorientierte Workshops, in den diese sich in einem geschützten Raum mit den Mechanismen von Macht und Diskriminierung auseinandersetzen und neue Handlungsmuster ausprobieren können.

Wir sensibilisieren in Workshops oder Vorträgen für ein Thema, das nicht nur in Organisationen und Unternehmen ein (viel zu wenig betrachtetes) Thema ist, sondern auch eine gesellschaftliche Relevanz hat.

Wir denken mit Ihnen darüber nach, wie die Interkulturelle Öffnung und ein diversitätsbewusstes Agieren in Ihrem Unternehmen auch dafür stehen können, dass Diskriminierung immer weniger ein Thema ist.